Mein ganzes Leben

Print Friendly, PDF & Email

 Mein ganzes Leben

Yaïr Palgi, September 2005

 

(Geschrieben nach einem Besuch des Jüdischen Museums in Berlin

angesichts der Gefallenen Blätter von Menashe Kadishman)

 

Mein ganzes Leben schon

Gehe ich meinen Toten entgegen

Und erreiche doch niemals

Die Höhen des Himmels.

 

He, du israelischer Wanderer

Geh hin zum Jüdischen Museum

Das beginnt mit dem Baum

der Wünsche und Bitten*

Und endet im Tal des Mordens.

 

Dort

Im tiefen Tal der Toten

Im Jüdischen Museum in Berlin

Ist ein stummes Gedenken verewigt

Dessen kreischendes Pochen

Bis zu den Höhen der Himmel dringt.

 

Dort hörte ich

Den Schrei ohne Stimme

In der dröhnenden Stille

Und beim Gehen auf den Schädeln meiner Toten

Zerbarst nochmals mein ganzes Leben in meinem Inneren

 

Vom Baum der Wünsche und Bitten* auf den Höhen des Himmels

Zum Bersten des Schädels in der Leere

Vom wortlosen Schrei

Zum Tal der gefallenen Blätter

 

Mein ganzes Leben schon

Gehe ich meinen Toten entgegen

Aber erst jetzt

Im Gehen auf ihren Schädeln

Bin ich ihnen begegnet.

 

*Der Baum der Bitten und Wünsche ist ein Baum im Museum,

an den man Papier in Apfelform hängen und etwas darauf schreiben kann.

 

ד"ר יאיר פלגי, פסיכולוג קליני בכיר. קליניקה פרטית בעפולה, רחוב חבצלת 7ב , עפולה, מיקוד 1839669 טל' 050-7577568

כתיבת תגובה

האימייל לא יוצג באתר. שדות החובה מסומנים *